[if lt IE 8]>
Melaten – der Friedhof

Seit Langem faszinieren mich Friedhöfe. Ich habe sie zu meinem Forschungsobjekt gemacht.

In Köln war 1810 in Sachen Bestattung alles in Bewegung. Kirchhöfe und Totenkeller wurden geschlossen, Melaten, weit draußen vor den Toren der Stadt, wurde eröffnet.

Kommen Sie einmal mit an diesen faszinierenden und charmanten Ort! Melaten ist so etwas, wie das Gedächtnis der Stadt. Hier haben viele berühmte Kölner und Kölnerinnen ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Dieser Ort ist so schön, dass er sich selbst zu genügen scheint. An einem Frühlingsmorgen etwa sollten Sie einmal durch seine Alleen wandeln!

Wenn man einen Blick für Details hat, ist Melaten unerschöpflich. Was bedeuten etwa Bienenkörbe und Schmetterlinge auf den Grabsteinen? Sie finden unzählige Symbole: Drachen, Schlangen, eine
Foto Seelenwaage, Skelette und wunderschöne Damen...

Vielfältig sind die Kunststile. Sie begegnen dem alten Ägypten, Rom, Griechenland, dem schauerlichen Mittelalter und zeitgenössischer Kunst!

Eine Führung über diesen Friedhof wäre unvollständig, ohne etwas über den Wandel der Bestattungskultur in den letzten 200 Jahren zu sagen. Also kommt auch dieser Aspekt nicht zu kurz.

Gruppentarif

1-6 Personen 80 EURO
7-10 Personen 100 EURO
11-25 Personen EURO 160
Ab 26 Gästen zahlt jeder Gast EURO 8
Ab 30 Gästen zahlt jeder Gast EURO 15
Köln steht Kopf
nav
Stoeckers Stadt  |  Führungen  |  Aktuelles  |  Lob & Links  |  Kontakt  |  Impressum  |  Newsletter |  Anmeldung