Der Stöcker

1969 in Bergisch Gladbach geboren, wuchs ich ab 1972 westlich von Köln zwischen Kornfeldern und Baustellen auf. Hier entzündete sich mein Interesse für Architektur, Kunst und Geschichte.

Kein Wunder, denn die Gegenden rund um Köln sind voll von Wasserburgen, Kirchen, Museen, Landschaftsparks, Barockgärten, archäologischen Stätten!

Heute bin ich in den Disziplinen Zeichnung, Objektkunst, Installation und Aktion zu Hause, halte Kurse zur praktischen und theoretischen Kunstvermittlung, wobei das Feld der Friedhofs- und Bestattungskultur eine besondere Stellung einnimmt. Zu diesem Thema promovierte ich und veröffentlichte 2006 das Buch "Die letzten Räume".

Nach Gründung des Deutschen Staubarchivs, 2004, sind Kunst und Geschichte für mich immer stärker zusammen geflossen. http://www.deutsches-staubarchiv.de

Der Staub ist ja eine Art Zeitanzeiger und Geschichte hat viel mit Zeit zu tun. Wenn Sie mit mir durch Köln gehen, werde ich davon erzählen. Hier schichtet es sich buchstäblich, türmt sich auf, wird von Baggern hervorgeholt oder zerbröselt, bleibt oder gerät in Vergessenheit!

Foto Meine Rundgänge durch Köln sind erlebte und lebendig vermittelte "Stadtbildarchäologie". Schicht für Schicht durch die Geschichte, von den Römern bis aktuell! Überall ist etwas zu finden, von der Bordsteinkante bis hin zum Bedeutsamen.

Köln steht Kopf
nav
Stoeckers Stadt  |  Führungen  |  Aktuelles  |  Lob & Links  |  Kontakt  |  Impressum  |  Newsletter |  Anmeldung